Vita

Werner Gross, geb. 1949, Dipl. Psych., Psychol., Psychotherapeut, Supervisor, Coach, Dozent und Lehrtherapeut, Unternehmens- und Organisationsberater, Buchautor

Approbation des Hessischen Landesprüfungsamtes für Heilberufe seit 1.1.1999, Kassenzulassung für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (KV-Hessen 8.4.1999 – 31.3.2007), Psychodrama-Therapeut (DAGG), Körper-Psycho-Therapeut (DGK/EABP), Certified Positive Psychotherapist – Master (DGPP/WAPP), European Certificate of Psychotherapy (ECP/EAP), EuroPsy (EFPA), World Certificate for Psychotherapy (WCPC), Supervisor/Coach (BDP)

Leitet seit 1979 eine psychologische Praxis in Frankfurt/Offenbach

Seit 1999 im Gründungs- und Leitungsteam des Psychologischen Forum Offenbach (PFO)

Supervision, Coaching und Organisationsberatung für Unternehmen, Institutionen und Behörden seit 1985

Mitglied der „Projektgruppe Supervision und Coaching“ im Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP) 2000 – 2005 (Zertifikat: Supervisor/BDP)

Anerkannter Supervisor durch Psychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJP), Deutsche Fachgesellschaft für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT), Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (WIAP), Deutsche Gesellschaft für Positive und Transkulturelle Psychotherapie (DGPP), World Association for Positive Psychotherapy (WAPP), Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP), u.a.

Methoden: Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie, Psychodrama, Gestalt, Körper-Psycho-Therapie, Positive Psychotherapie, u.a.

Lehrbeauftragter für Psychologie an der FH Fulda (1982-1986) und an den Universitäten/Hochschulen: Potsdam (1994), Mainz (1995-2014), Frankfurt/M. (1994-2014), FH-Münster/Wilhelm-Löhe-Hochschule Fürth (2012 – 2014)

Und an verschiedenen Ausbildungsinstituten für Psychotherapeut(inn)en: Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (WIAP), Deutsche Psychologen Akademie (DPA), Institut für Therapieforschung (IFT), Eifeler Verhaltenstherapie Institut (EVI), AFKV-Gelsenkirchen, APV-Münster, Centrum für Integrative Psychotherapie (CIP)/Bayerische Private Akademie für Psychotherapie (BAP), Süddeutsche Akademie für Psychotherapie, Magdeburger Ausbildungsinstitut (MAPP), u. a.

Mitglied der Prüfungskommission zur Abnahme der Staatsprüfung (Approbation) für Psychologische Psychotherapeuten des Landes Hessen (2007-2014)

Sachverständiger der Bundestagsenquete-Kommission „Sog. Sekten und Psychogruppen“ (1996-1998)

Präsidiumsbeauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher des BDP (1985-1999)

Vorstandsmitglied der Sektion Klinische Psychologie/Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP) 1985-1987

Gutachter im BDP/VAP-Begutachtungsverfahren für Psychotherapie 1989 – 1998

Berufskunde-, Existenzgründungs- und Existenzsicherungs-Seminare für Dipl.-Psychologen seit 1983 (ca. 280 Seminare, über 3500 Teilnehmer)

Mitglied in Verbänden und Fachgesellschaften:

  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)
  • Deutsche Psychotherapeuten Vereinigung (DPTV)
  • Deutsche Fachgesellschaft für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT)
  • Dt. Gesellschaft für Positive und Transkulturelle Psychotherapie (DGPP)
  • World Association for Positive Psychotherapy (WAPP)
  • European Association for Psychotherapy (EAP) , u. a.
    Veranstaltungen, Seminare und Vorträge zu unterschiedlichen psychologischen Berufsfeldern:
  • BDP-Tagungen: „Sucht ohne Drogen“ (1988), „Psychotherapie statt Pillen“ (1990), „Psychomarkt-Sekten- Destruktive Kulte“ (1994), „Karriere(n) in der Krise“ (1996), „Karriere 2000“ (1997), u. a.
    VDI-Nachrichten-Forum: „Unternehmen auf dem Weg ins 3. Jahrtausend“ (1996)
    Bogenhausener Forum/Düsseldorf: „Mobbing“ (1997)
    Handelsblatt: „Denkanstösse“ (1997) Hamburg + München
    Deutsche Richter Akademie (1996-2003), Deutsche Psychologen Akademie (1987-2014), Bundesdisziplinaranwalt (1998-2000), Bundeskriminalamt (1998-1999), Stadt Frankfurt (1996-2010), Stadt Offenbach (2000-2013), Innenministerium NRW,
    Caritas, Evangelische Akademie Bad Boll, SINN-StudienInstitutNordrhein (2008 - 2013), Bundesagentur für Arbeit (2001 – 2007), Dialog-Internationale Akademie (2006- 2014), u.a.

Seit 1973 publizistische Tätigkeit für Rundfunkanstalten (ARD-Kurt-Magnus-Preis1977), Zeitschriften und Verlage

Buchveröffentlichungen:

  • Erfolgreich selbständig – Gründung und Führung einer Psychologischen Praxis (Heidelberg/Berlin 2012, Springer-Verlag)
  • »...aber nicht um jeden Preis – Karriere und Lebensglück« (Freiburg 2010, Kreuz-Verlag), neu als Taschenbuch: Herder-Spektrum (Freiburg 2013)
  • Karriere 2010 - Chancen, Risiken und seelische Kosten des beruflichen Aufstiegs im neuen Jahrtausend (Bonn 2005, Deutscher Psychologen Verlag/DPV)
  • Karriere 2000 (Bonn 1997, DPV)
  • Karriere(n) in der Krise – Die seelischen Kosten des beruflichen Aufstiegs (Bonn 1996, DPV)
  • Nicht nur Drogen machen süchtig (Weinheim 2000, 2. Auflage 2003 PsychologieVerlagsUnion/Beltz, zus. mit S. Poppelreuter)
  • Was ist das Süchtige an der Sucht? (Geesthacht 1992, 2. Auflage 1995, Neuland Verlag)
  • Sucht ohne Drogen (Frankfurt 1990, 7.neubearbeitete Auflage 2003, Fischer-TB )
  • »Hinter jeder Sucht ist eine Sehnsucht« (Freiburg 1985, neu bearbeitete 8.Auflage 2002, Herder-Spektrum)
  • Psychomarkt-Sekten-Destruktive Kulte (Bonn 1994, 4. Auflage 1998, DPV)
  • Was erlebt ein Kind im Mutterleib? (Freiburg 1982, 8. neu bearbeitete Auflage 2003 Herder Spektrum)
  • Gruppentherapie – Hilfe für wen? (Freiburg 1978, Herder, zus. mit F. Zeitel)
  • Finde ich meinen Körper, so finde ich mich (Freiburg 1984, Herder)
  • Der heilende Schmerz (Freiburg 1988, Herder, zus. mit B. Bohnke)
  • »Das Praxishandbuch« (Bonn 1986, neu bearbeitete 6. Auflage 1996, DPV, zus. mit P. Moldenhauer + V. Schmid)
  • »Das Berichte-Handbuch« (Bonn 1995, DPV, zus. mit V. Schmid)
  • »Praxisformularbuch« (1990) + »Das Neue Praxisformularbuch« (Bonn 1996, beide DPV, zus. mit P. Moldenhauer), u.a.

In Vorbereitung:
Was ist Sucht?
Rausch ohne Reue
Die angstgetriebene Gesellschaft

Werner Gross – Lebenslauf – Tiefenpsychologie- Psychodrama – Gestalttherapie – Autor –Dozent