Sucht ohne Drogen

Arbeiten, Spielen, Essen, Lieben …

Wie Alkoholiker von Bier oder Schnapps, so können manche Menschen von bestimmten Tätigkeiten abhängig werden, vom Arbeiten etwa, vom Glücksspiel oder vom Computer. Der Psychologe Werner Gross geht in diesem Buch auch der Frage nach, ob es überhaupt statthaft ist, in solchen Fällen von Sucht zu sprechen. Wie entstehen solche Abhängigkeitsformen, was kann man gegen sie tun?
Werner Gross beantwortet diese Frage anhand Arbeits-, Ess- und Spielsucht, der Sucht nach Liebe und Sexualität, aber auch der »neuen« Süchte wie Internet und der »Volkssport« Börsenspekulation.

Fischer Verlag, 2003, 301 Seiten, broschiert
23,80 €

ISBN-10: 3596152151
ISBN-13: 978-3-596-15215-5

Bei Amazon bestellen

Eine Rezension lesen