... aber nicht um jeden Preis

Karriere und Lebensglück

In Zeiten von Globalisierung, Umstrukturierung, Effizienzorientierung und vor allem Krise nimmt die Geschwindigkeit in fast allen Berufsfeldern zu – und damit der Arbeitsstress. Die Folge: man arbeitet immer mehr und immer härter für die Karriere oder einfach den Arbeitsplatz. Mit der Arbeitsgeschwindigkeit rast die Lebens-geschwindigkeit und hat einen immer größer werdenden Einfluss auf unser alltägliches Leben. Eine stetige Zunahme seelischer und psychosomatischer Erkrankungen sind zu verzeichnen, eindeutig kann Karrierefixierung zu Lasten der Gesundheit gehen. Doch wo ist die Grenze? Wie viel kann unser Körper oder unsere Psyche ertragen? Wo kann man etwas ändern? Werner Gross ist als Psychotherapeut und Coach spezialisiert auf berufliches Krisenmanagement und untersucht in seinem neuen Buch nicht nur die persönlichen Faktoren, die Karrieremenschen seelisch verkümmern lassen, sondern auch die gesellschaftlichen. Diese lassen sich durch Einzelne nicht verändern, aber man kann für sich dafür sorgen, dass man nicht überrollt wird von der inneren Dynamik, die eine Karriere hat und die leicht in Burnout, Arbeitssucht oder soziale Isolation führen kann. Der Autor zeigt, wie man gegensteuern und ein neues Gleichgewicht finden kann.
Ein aktuelles Buch zu einem gesellschaftlichen Zeitphänomen

Leseprobe als PDF

Verlag Kreuz
Format: 12,5 x 20,5 cm, 220 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7831-3436-0
€ [D] 17,95/ sFr 31.50
1. Auflage März 2010

Interviews können direkt mit Werner Gross vereinbart werden:
Tel.: 069/82369636, E-Mail: pfo-mail@t-online.de

Ihre Ansprechpartnerin: Helga Thiele
Tel.: +49 761/27 17 – 226 und 06109/ 50 95 13
Fax: +49 761/27 17 - 1226, E-Mail: thiele@herder.de

Eine Rezension von Zeit Online